Intuition – mehr als ein Bauchgefühl

 

Was hat Intuition mit Selbstständigkeit zu tun? Intuition ist ein Führungsinstrument. Es ist Zeit, das zu erkennen und der Intuition Raum zu geben.

„Die Intuition ist ein göttliches Geschenk, der denkende Verstand ein treuer Diener“, sagte bereits Albert Einstein. Doch in unserer materiellen Welt ist es genau umgekehrt: Berechenbaren und meßbaren Abläufen und Ergebnissen wird der Vorrang gegeben. Offiziell hat die Intuition so gut wie keinen Stellenwert. Dabei verlassen sich viele Menschen in wichtigen Situationen auf ihr Bauchgefühl und nicht auf Zahlen und Erhebungen. Auch Manager – allerdings geben sie das selten zu. Dabei gilt:

Ohne Intuition sind sinnvolle Entscheidungen nicht möglich

Und was bedeutet das für deine Selbstständigkeit? Ganz einfach: Es lohnt sich die Intuition zu schulen und ihr zu vertrauen. Indem du lernst, bewusst wahrzunehmen (zu sehen /zu hören / zu spüren) ohne zu bewerten! Indem du präsent bist. Indem du auch unangenehme Gefühle zulässt. Indem du nichts „übers Knie brichst“. Wenn zum Beispiel eine Entscheidung getroffen werden soll, du dir einen Überblick mit den Vor- und Nachteilen geschaffen hast, dann fühle noch einmal nach. Vielleicht wiegt ein Punkt stärker als alle anderen. Es braucht keine rationale Begründung dafür, damit es für dich „richtig“ ist, diesem Punkt nachzugeben. Oder du merkst, dass der Überblick sich noch nicht „gut anfühlt“. Dann gib dir und deiner Entscheidung Zeit. Wichtige Entscheidungen lassen sich nicht erzwingen, sie ergeben sich. Manchmal über Nacht. Oft genügt es, mit einer Entscheidungsfrage schlafen zu gehen – am Morgen ist dann alles klar. Denn die Intuition arbeitet auch im Schlaf.

B2 Radio geht in einem Feature dem Thema nach und fragt einen Zen-Meister, einen Theologen, einen Manager und einen Wissenschaftler in welchen Situationen ihre Intuition zu besseren Entscheidungen führt: : „Intuition – ein Lob aufs Bauchgefühl“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.