• Richtig oder Falsch?

    Du weißt genau, wie das Leben zu sein hat, oder? Es soll so laufen, wie du willst! Und was ist, wenn es nicht so läuft? Wenn die Ampel auf Rot wechselt, der Job zu wünschen lässt, der Körper streikt, die Beziehung nicht rund läuft oder das Kind Erwartungen nicht erfüllt? Geht gar nicht!! Es soll so schnell wie möglich wieder anders werden! Und zwar wie du es dir vorstellst und gewohnt bist. Weil es so richtig für dich war. Und jetzt falsch ist. Denn es ist falsch krank zu sein einsam zu sein keinen tollen Job zu haben sich zu streiten leistungsschwach zu sein enttäuscht zu werden ….und noch vieles…

  • Workshop „Folge deinem Stern“

    Wer einem Stern folgt, kehrt nicht um.” (Leonardo da Vinci) Genau darum geht es in diesem Workshop: Ihr echtes Ziel – Ihren Stern – zu entdecken und ihm zu folgen. Hier steht bewusst „folgen“ – und nicht „Ziel verfolgen“. Ein echtes Ziel leitet und führt Sie. Sie müssen sich dazu nicht zwingen. Sie folgen ihm auch dann, wenn nicht alles rosarot ist. Denn Sie kommen dafür aus der Komfortzone und bleiben dran. Der Workshop eignet sich für alle, die sich auf dem Weg in die Selbstständigkeit befinden und ihrer Verwirklichung ein ganzes Stück näher kommen wollen. Sie arbeiten einzeln und in der Gruppe, mit und ohne Flipchart. Inhalte des Workshops…

  • Intuition – mehr als ein Bauchgefühl

      Was hat Intuition mit Selbstständigkeit zu tun? Intuition ist ein Führungsinstrument. Es ist Zeit, das zu erkennen und der Intuition Raum zu geben. „Die Intuition ist ein göttliches Geschenk, der denkende Verstand ein treuer Diener“, sagte bereits Albert Einstein. Doch in unserer materiellen Welt ist es genau umgekehrt: Berechenbaren und meßbaren Abläufen und Ergebnissen wird der Vorrang gegeben. Offiziell hat die Intuition so gut wie keinen Stellenwert. Dabei verlassen sich viele Menschen in wichtigen Situationen auf ihr Bauchgefühl und nicht auf Zahlen und Erhebungen. Auch Manager – allerdings geben sie das selten zu. Dabei gilt: Ohne Intuition sind sinnvolle Entscheidungen nicht möglich Und was bedeutet das für deine Selbstständigkeit? Ganz…

  • Wann bist du selbstständig?

    Wenn wir von jemanden sagen, er sei selbstständig, meinen wir meistens dessen berufliche Selbstständigkeit. Die andere Seite der Selbstständigkeit – das eigenständige Handeln und Agieren – gestehen wir Erwachsenen ganz automatisch zu. Zu unrecht. Die meisten leben so, wie es von ihnen erwartet wird. Oder – schlimmer noch – sie meinen zu wissen was erwartet wird und richten ihr Leben nach Annahmen aus!   „Ich will mein Gehalt verdoppeln“ Da ist es äußerst erfrischend im ZEIT-Magazin „Geld“ in der Rubrik „Kontoauszug“ das Portrait einer aufgeräumten 27Jährigen zu lesen, die im Produkt- und Projektmanagement eines E-Commerce-Unternehmens arbeitet. Allein die Tatsache, dass sie einen guten Überblick über ihre Ausgaben hat ist bemerkenswert.…

  • Bist du sicher?

    Gerade höre ich von Stefan Zweig „Gestern – Erinnerungen eines Europäers“. Nach einer sehr behüteten Kindheit in Wien lebte er als Student in Paris in einem Provisorium. Nie hatte er sich in der Wohnung richtig eingerichtet. Dadurch fiel es ihm später im Exil leichter als anderen, immer wieder alles zurück zu lassen. An verschiedensten Orten kam er nur mit dem Nötigsten – einen Koffer – aus. Er war weder an Besitz noch Wohnort gebunden. Seine Stabilität bezog er über Werte, Wissen, seinem Können und guten Beziehungen – darauf konnte er sich verlassen. Und das machte ihn sicher – selbst in äußerst unsicheren, instabilen Zeiten. Heute würde man von hoher Resilienz…

  • 7 Gründe für Coaching

    Es gibt viele gute Gründe für ein Selbstständigkeits-Coaching. Hier die wichtigsten.   Betriebsblindheit beseitigen Vor Betriebsblindheit ist niemand geschützt. Es kann sein, dass das, was man macht, ganz selbstverständlich für einen selbst ist – obwohl es besonders und außergewöhnlich ist. Und umgekehrt: Man denkt, es ist alles gut, obwohl man völlig am Ziel vorbei agiert. Und dann gibt es noch die berühmten Bäume, die man gar nicht sieht – vor lauter Wald. Dabei müsste man nur die Hand ausstrecken… Ein Coach ermöglicht mit seiner externen übergreifenden Sicht andere Blickwinkel, Sichtweisen und Lösungen. Durch wesentliche individuelle Fragen dringt er bis zur Wurzel eines Themas vor ohne ein Fachmann sein zu müssen.…

  • Vorbilder

    Bereits als Kleinkinder machen wir nach, was wir bei Mutter und Vater sehen. Als Jugendliche suchen wir uns Idole. Und dann? Bei uns Erwachsenen kommen Vorbilder eher selten vor – zu Unrecht. Wie cool ist es, wenn es jemanden gibt, der bereits erfolgreich den Weg gegangen ist, den wir noch vor uns haben! Der ähnliche Herausforderungen bewältigt, ähnliche Gedanken und Ziele hatte und uns zeigt dass und wie es gehen kann. Vorbilder inspirieren und ermutigen uns. Sie unterstützen uns bei den eigenen Herausforderungen und erweitern unseren Horizont. Es ist absolut sinnvoll von Menschen zu lernen, ​​​​​die bereits da sind, wo wir selbst hin wollen. In der Anfangsphase …meiner Selbstständigkeit haben mich…

  • Selbstverwirklichung

    Was bedeutet eigentlich Selbstverwirklichung? Ist Selbstverwirklichung ein reiner Ego-Trip ohne Rücksicht auf andere? Ist es endlich das zu tun, was man schon immer tun wollte? Ist es eine Träumerei? Oder eine Herzensangelegenheit? Oder sowohl als auch? Für mich ist Selbstverwirklichung vor allem ein natürliches Bedürfnis: Selbst sein dürfen. Und zwar so gut es geht. Die beste Version seiner selbst zu werden. Mit Anfang 40 habe ich mich deshalb in die Selbstständigkeit begeben. Gar nicht so bewusst – es hat sich eher ergeben. Erstmal war es vor allem ein innerer Prozess. Nach Jahrzehnten von Ein- und Anpassung in verschiedene berufliche Rahmen und der Ausrichtung meines Privatlebens danach war es mir schlicht ein…

  • Mein Weg

    Mein Berufsleben Mein Weg verlief anfangs ziemlich typisch: Nach dem Abitur hatte ich kein richtiges Vorbild, wusste nicht so richtig was ich will und machte nach dem Versuch eines Studiums eine kaufmännische Ausbildung. Um Geld zu verdienen arbeitete ich nach kleinen Umwegen fast 20 Jahre für einen Konzern. Ich war ehrgeizig, funktionierte gut, arbeitete mich hoch, machte berufsbegleitend eine PR-Ausbildung, arbeitete in der Unternehmenskommunikation und verdiente gut. Ich wollte alles richtig machen und gute Leistung bringen. Dann zeigte mir mein Körper das Stopp-Schild. Ich brauchte zwei Erkrankungen um es zu verstehen. Erst als es mir förmlich den Boden unter den Füßen wegzog war ich ausreichend erschüttert um auf mein Leben…

  • Auszeit Oedmuehle

    Auszeit für dich

    Eine Auszeit gehört zur Selbstständigkeit wie die Butter aufs Brot. Weshalb ist das so? Weil eine Auszeit dich gesund bleiben und werden lässt. Und Gesundheit für Selbstständige das höchste Gut ist. Bist du nicht gesund, ist es schnell vorbei mit der Selbstständigkeit. Menschen brauchen einen Lebensrhythmus, um menschlich leben zu können; sie brauchen den Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung, Arbeit und Muße, Alltag und Feiertag. Wer nie etwas zu tun hat, wird unglücklich, wer nie eine Pause macht, brennt aus. Auch deshalb sind Zeitsysteme mit klar geregelten Aus- und Festzeiten zum festen Bestandteil religiöser Regeln geworden. In der hebräischen Bibel ruht Gott selber am siebten Schöpfungstag aus – der Allmächtige nimmt…