Coaching für Künstler


Künstler

Als Künstler ist man erst einmal? Genau – Künstler. Dann kommt lange nichts. Schon gar nicht Marketing oder die Beschäftigung mit der Zielgruppe. Wäre da nicht der Punkt von der eigenen Kunst leben zu wollen…

Kunst verstehen

Was für den einen professionelle Vermarktung ist und gerade gut genug, wirkt für den anderen marktschreierisch und aufgesetzt. Und den eigenen künstlerische Stil gibt es ja auch noch. Wie gelingt es, den zu transportieren? Wie viel oder wenig ist nötig, um auf sich aufmerksam zu machen? Was können andere von mir und meinen Werken verstehen? Was sollen sie verstehen? Da hilft es, wenn der Coach selbst auch künstlerisch tätig ist, Einfühlungsvermögen und Branchenverständnis mitbringt.

Künstler brauchen eine besondere Beratung

Um ehrlich zu sein: Es ist eine Gratwanderung und hoch persönlich. Bei jedem verläuft die Grenze anders. Deshalb ist hier die persönliche Beratung besonders wichtig. Denn eins ist klar: Sich verbiegen geht gar nicht – das sollte grundsätzlich für alle Selbstständigen gelten, für Künstler gilt es gleich dreifach. Denn der eigene Stil und die Persönlichkeit ist schließlich Teil des Erfolgs. Beides muss so gut wie möglich transportiert werden und zusammen mit den Werken stimmig dargestellt werden.